DIE ESSENZ DER METHODEN

UND IHRE MÜHELOSE WEITERGABE

INHALTSÜBERSICHT

Theorie

  • Förderliche Bedingungen für Meditation und Achtsamkeitsübung
    z.B. Sitzhaltungen als Grundlage wirksamer Meditationspraxis, rechte Umgebung & innere Haltung, Konsum von Medien, Informationsmitteln ect.

  • Grundlagen- und Wissensvermittlung zu den Methoden und den Themen 
    z.B. traditionelle Konzepte und Hintergründe, Bedingungen für wirksame Meditation, Zusammenhänge und Wirksamkeit auf Energie, Körper, Psyche und Bewusstsein 

  • Grundverständnis über die Aktivierung subtiler Energien
    Zusammenhang zwischen Atem, Lebensenergie und die energetischen Aspekte der Meditation. Grundlegende Kenntnisse über die Feinstofflichkeit und Veränderbarkeit (Nadis, Chaken, Prana, Koshas)

  • Yoga & Achtsamkeits-Philosophie*
    Lernen und gelebtes Verständnis des 8-stufigen Yogawegs. Was ist Yoga überhaupt, woher kommt Yoga, wie wirkt er. Wie sehen wir den Zusammenhang zur Meditation und Achtsamkeitspraxis. Woher stammt die traditionelle Achtsamkeitslehre und auf welchen Grundlagen beruht sie 

  • Achtsames Lehren & Trainieren
    Was unterscheidet die Berufe Meditations- & Achtsamkeitstrainer, Coach, Lebensberater und Therapeut. Wie gehe ich achtsam und bewusst mit meiner Rolle als Vermittler und lehrender Begleiter um.

  • Rechtliches zur Berufsausübung, Selbstdarstellung und Vermarktung als Trainer

Praxis

  • Entspannungs- und Atemübungen zur Vorbereitung und Vertiefung der formellen Praxis

  • Yogaübungen aus dem Hatha Yoga* & Kundalini Yoga
    Sanfte einfache Übungen aus dem Hatha Yoga zur eigenen Praxis und Weitergabe einzelner Übungen vorbereitend für Meditation, einfache Übungen für freien Energiefluss im Körper (Selbstheilungskräfte erwecken), energetisierende Kundalini Yoga Meditationsübungen

  • Wahrnehmungsübungen zur Geistesklärung und mehr Körpergewahrsein, Übungen zur Sensibilisierung und Stärkung der Aufmerksamkeit

  • Einzel-, Partner- und Gruppenübungen zur Balance, Sammlung und Bewusstseinserweiterung

  • Meditationspraktiken aus Buddhismus, Yoga, der christlichen Mystik, Sufismus und modernen Ansätzen ohne Religionsbezug

  • Ständige Einladung zur Übung von Aufmerksamkeit, Selbstreflexion und rechtem Denken, Sprechen und Handeln
     

Didaktik

  • Übungsrunden zum eigenen Anleiten von Achtsamkeitsübungen und Meditationen 
    Wie lerne ich mir zu vertrauen, wie gewinne ich Sicherheit, wie überwinde ich meine Hemmungen. Wie gehe ich mit Perfektionsanspruch und den eigenen Begrenzungen um. Wie reflektiere ich mich in der Trainerrolle selbst, ohne das Gegenüber aus den Augen zu verlieren

  • Gruppensharings als Übungspraxis für achtsames Wahrnehmen, wertschätzendes Fühlen, Zuhören und Sprechen

  • Vermittlungsübungen und Unterrichtstechniken wie Learning by Doing, Rollenspiel, Impulsreferat

  • Kommunikationsfähigkeiten trainieren
    Lerne mit Empathie zuzuhören und entsprechende Rückmeldungen zu geben. Lerne, wie du am besten mit der Gruppe und individuell kommunizierst. Lerne, welche Glaubenssätze du benutzt, wie sie dich beeinflussen und wie du sie transformieren kannst

  • Wissenswertes zu Einsatz und Anwendung von Medien im Unterricht

 

Homework

  • Tägliche formelle Übungspraxis zwischen den Modulen mit gezielter Aufgabenstellung

  • Führung eines Achtsamkeits-Tagebuches

  • Austausch in Peergrouptreffen (auch online möglich)

* Yoga-Philosophie & Hatha-Yoga nur am Standort Vorarlberg und in der Online - Akademie.

"Aus der Perspektive der Meditation ist jeder Zustand ein besonderer Zustand und jeder Moment ein besonderer Moment."

- Jon Kabat-Zinn -