top of page

Belinda Hagen

Yogini, Optimistin, Naturliebhaberin
 

1986 in Vorarlberg geboren und aufgewachsen, entdeckte sie schon in jungen Jahren ihren natürlichen Zugang zur Spiritualität und neugierigen Entdeckergeist. So befasste sie sich bereits in ihrer Jugendzeit mit der Erforschung von dem, was den menschlichen Sinnen und dem Verstand nicht greifbar ist. Über Jahre hinweg vertiefte sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen in renommierten Ausbildungen & persönlichen Studien in den Bereichen Energiearbeit, Bewusstsein, Yoga & Achtsamkeit. 

Für sie ist es absolut essentiell gelebtes Wissen aus eigenen Erfahrungen weiterzugeben, denn nach ihren Überzeugungen wird Wissen erst zur Weisheit, wenn es selbst erfahren wird. So fand sie in einer tiefsten Krise durch mentale und körperliche Erschöpfung ihren persönlichen Heilungsweg durch Methoden, die sie heute weitergibt - in den eigenen Unternehmen, dem KOKON - Raum zu erblühen und der Mindfulness Akademie, sowie bis 2020 österreichweit in Bildungsinstituten für Erwachsene. 

 

Belinda unterrichtet aktuell in Videolektionen der Online-Akademie und ist administrativ tätig.

  • Dipl. Yogalehrerin des klassischen achtstufigen Weg nach Paramapadma Dhiranandaji 

  • In Ausbildung zur Anerkennung durch BYO (Berufsverband Yogalehrer Österreich)/EYU (Europäische Yoga Union) 

  • Weiterbildung Yoga Nidra nach Swami Satyananda Saraswati

  • Weiterbildung Therapeutische Asanas 

  • Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrerin 

  • Hypnosechoach Advanced, Rückführungsleiterin

  • Ausbildung in Medialität & Sensitivität

Goldsprenkel_Mindfulness.png

 

„Ich bin zutiefst dankbar, dass mich mein Weg dorthin geführt hat, wo ich jetzt wirken darf. Wir Menschen brauchen Krisen um aufzuwachen. Denn in dieser tiefsten Dunkelheit stecken unsere größten Chancen, wenn wir bereit sind aus unserem Opferbewusstsein auszusteigen und die volle Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Hätte ich das nicht selbst erfahren, so könnte ich heute nicht voller Überzeugung sagen: Das was wir weitergeben dürfen, kann dir zu einem neuen Leben verhelfen. So war es jedenfalls bei mir. Es ist ein Bewusstsein, eine Art zu leben, die sich nicht mehr verliert."

Belinda 

LotusmitAquarell.png
Anker auf Wolfgang
Goldsprenkel_Mindfulness.png
  • Ausbildung Meditationslehrer, UTA-Institut Köln

  • Mehrjährige Ausbildungen in Medialität, Trance im Schamanismus Brasiliens, der Anden und Tibets, NLP, Systemik, Gestalttherpaie, Körperarbeit, u.a.

  • Yogic Healer Sat Nam Rasayan (Kundalini-Yoga)

  • Umfassende Studien in Meditations-Tantra, christlicher Kontemplation, Zen, Dzogchen-Yoga

  • Inspiriert durch Chögyam Trungpa, HH Dilgo Khyentse, Adyashanti, Anandamayi Ma, Thomas Merton, Ram Dass, Thich Nath Hanh, Hazrat, Inayat Khan, Pema Chödren, Fritz Pearls, Peter Levine, Daniel Odier und Eckhard Tolle

Wolfgang Elija Kaschel

Tantrika, Mensch, Botschafter

1965 in Bayern das Licht der Welt erblickt und seine Jugend verbracht, interessierte ihn schon in frühen Jahren die Entdeckung der Natur und Tierwelt und das Verhalten der Menschen. Er sah sich oft trotz körperlicher Anwesenheit in anderen Räumen des Bewusstseins, durch einen sehr ausgeprägten Hang zum Lesen von philosphischer und spiritueller Literatur und Tagträumen, vielleicht anders gesagt: "natürlichem ungeplanten Meditieren". 2008 hatte er einige spontane meditative Erfahrungen und Einsichten in die Natur des Geistes und konzentrierte darauf hin seine Aufmerksamkeit und Zielsetzung völlig auf die weitere Erforschung des Dhammas (Dharmas), der Zusammenhänge aller großen Religionen und den möglichen Methoden darin, sein eigenes Bewusstsein immer weiter zu öffnen und dies anderen Menschen zugänglich zu machen. In zahlreichen Ausbildungen und Heimstudium brachte er stets theoretisches Ergründen mit praktischer Prüfung in Einklang, um ein ureigenes Verständnis zu entwickeln und tut dies noch. Er gründete drei Unternehmen zur Achtsamkeits- und Meditationsschulung, 2019 den KOKON - Raum zu erblühen und wirkte bis 2020 15 Jahre lang, als leitender Ausbilder und Dozent zum Thema Achtsamkeit und Meditation, für alle österreichischen Wirtschaftsfachinstitute (WIFIs). Auch wenn er sich an keine Tradition oder Anschauung gebunden fühlt, erfüllt ihn ganz besonders die Vermittlung der Lehren von Tantra und Zen als Dozent und Trainer in bisher zahlreichen Kursen, Seminaren und Ausbildungen im ganzen deutschsprachigen Raum. "Einfach und Leicht darf es sein!" ist sein Motto.

Wolfgang Elija unterrichtet und begleitet aktuell in den Präsenzmodulen der Standorte und in den Live-Meetings der Online-Akademie.

Was ich gerne, auch außerhalb meiner Lehrveranstaltungen in die Welt bringen möchte, ist die Erinnerung & Rückkehr zu Natürlichkeit, Verbundenheit und einer Haltung der Wertschätzung allen Lebens. Ich lehre keine geplante "Selbstverbesserung", sondern ständige natürliche Wandlung, die es einfach zu begleiten, sowie liebvoll zu unterstützen gilt und halte es wie Khalil Gibran : "Es ist falsch zu denken, die Liebe entsteht durch lange Gefährtenschaft und beharrliches Werben. Die Liebe ist die Frucht geistiger Verwandschaft und nicht in einem Augenblick erkannt, wird sie nicht in Jahren, ja nicht einmal über Generationen geschaffen werden."

Wolfgang Elija 

LotusmitAquarell.png
bottom of page